FLANKENVERSIEGELUNG

 

PROBLEMSTELLUNG

    Das Herstellen von Nähten, Anschlüssen
    und Randausbildungen verlangt Sorgfalt bei
    den vorbereitenden Arbeiten und bei der
    Ausführung.
    Eine sorgfältige Randausbildung verhindert
    das seitliche Eindringen von Wasser und die
    daraus entstehenden Schäden innerhalb der
    Asphaltbefestigung.

Sie können den Film nicht starten?
Laden Sie den Adobe Flash-Player hier herunter.

DIE LÖSUNG

    Die Flankenflächen an den höherliegenden
    Rändern der Schichten sind vollständig
    mit Heißbitumen abzudichten. Der Ein-
    satz von Bitumenemulsionen ist hierfür
    nicht geeignet. Die heiß aufzubringende
    Bitumenmenge muß in den waagerechten
    Flächen ca. 1,5 kg/m2 betragen. Bei den
    geneigten Flächen muß die Auftragsmenge
    ca. 4,0 kg/m2 betragen. Der Auftrag kann
    in mehreren Arbeitsgängen erfolgen. Wird
    der höherliegende Rand schichtweise
    abgedichtet, so ist die angrenzende
    Oberfläche der jeweiligen Schicht 10 cm
    breit in die Abdichtung mit einzubeziehen.
    Die Ausführung erfolgt mit speziellen
    polymermodifizierten Heißbitumen.
Flankenversiegelung Lösung 1
Flankenversiegelung Lösung 2